Dienstag, 27. August 2013

[Tutorial] Wenn man aus Versehen einen Post gelöscht hat...

Bittere Situation. Wenn man nach stundenlanger Arbeit z.B. eine Rezension fertigstellt und dann aus Versehen auf dem Button Löschen klickt. Genau, das ist mir vorgestern passiert. Meine Stimmung war am Boden und ohne Hoffnung richtete ich meine Frage, ob man den Post irgendwie wiederherstellen kann, an die Community Käsekuchenland der Blogger auf Facebook. Und ein Kommentar hat mich förmlich gerettet. Sarah gab mir den Tipp diese Adresse zu besuchen: *KLICK*.
Doch da ich die Beschreibung nicht verstanden habe, klickte ich auf einem Link, der auf dieser Adresse zu finden war. Und kam so zu ROMSY. Die Anleitung den Post wiederherzustellen war nicht dieselbe, als bei der ersten Website. Sie war kompliziert, doch nach ein wenig herumprobieren, konnte ich letztendlich meinen Post zurückrufen.

Um es euch (hoffentlich) leichter zu erklären, habe ich für euch einen Testpost erstellt und ihn - na, wer errät es? - gelöscht. Hier will ich euch meinen Vorgang zum Wiederherstellen gelöschter Posts erklären...



SCHRITT 1:
Na klar, zuerst mal den Post schreiben, veröffentlichen und löschen...



SCHRITT 2:
Ich benutze Google Chrome. Die, die andere Browser hernehmen, müssen sich leider ein bisschen bei den Einstellungen spielen. 
1. Rufe die Einstellungen auf
2. Klicke auf Verlauf (bei anderen Browser: Verlauf/ Chronik/ usw.)


SCHRITT 3:

So, jetzt müsste der Verlauf vor euch "liegen". 
Nun gebt ihr in die Suche postID ein.


SCHRITT 4:
Nun sucht ihr das Datum, wann der Post von euch veröffentlicht wurde und klickt euren Post an.


SCHRITT 5:
Nun kopiert ihr den Inhalt des Posts.


SCHRITT 6:
Jetzt ruft ihr die Seite, um einen neuen Post zu erstellen, auf, gebt die Überschrift ein und fügt den Inhalt des gelöschten Posts ein. Nur noch veröffentlichen, dann ist es geschafft.


SCHRITT 7:

Tadaaaaaa! Nun ist der Post wieder online:D


An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei der unglaublich tollen Facebook-Community Käsekuchenland der Blogger und vor allem bei Sarah bedanken. Danke, dass ihr - im übertragenen Sinne - meine Rezension gerettet habt. Danke. Ihr seid die Besten!!!


Ich hoffe, dass ich euch weiterhelfen konnte
Eure Mary♥

Kommentare:

  1. Doof, wenn man dann den Inkognito-Modus besitzt (so wie ich) xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Aber dann kann ich leider auch nicht weiterhelfen...:)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Bitte, bitte. Hab ich gern gemacht:D

      Löschen
  3. Omg ich danke dir! Du hast mir das Leben gerettet mit dem Tutorial! Danke danke danke!!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen, vielen Dank :-)

    Liebe Grüße von
    Lola von "Gute Nahrung macht glücklich!"

    AntwortenLöschen
  5. Püh, das war knapp. Vielen lieben Dank

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für die Anleitung, sie hatt echt Arbeit gerettet
    Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Du warst heute morgen meine Rettung mit dieser Anleitung! Danke danke danke!!!
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  8. Danke :) Ich habs zwar ein wenig anders machen müssen, aber durch dich, bin ich erst zum Verlauf gekommen, wo gsd alles drin is :) Danke!!

    AntwortenLöschen

Senf dazu♥